Dr. Katja Gentric

Dr. Katja Gentric

Dr. Katja Gentric

Günther Uecker – Blickwinkel „South“

Das Forschungsvorhaben Günther Uecker – Blickwinkel „South“ der nunmehr vierten Stipendiatin Dr. Katja Gentric setzt den interkulturellen Diskurs um das Werk des Künstlers unter einem bisher noch nicht erforschten Thema fort. Ausgehend von der Nagelarbeit Wounded Field, die sich heute in der Sammlung Les artistes du monde contre l'apartheid befindet und der Beteiligung Ueckers an der vom Exil- Museum ausgerichteten und zwischen 1983 bis 1995 an verschiedenen Orten der Welt gezeigten Ausstellung wird die Frage nach deren aktueller Rezeption in der südafrikanischen Gegenwartskunst diskutiert. Bisher wurde weder die Bedeutung der Ausstellung noch speziell die Arbeit Wounded Field im Kontext des Kampfes gegen Apartheid kunsthistorisch betrachtet.


Ihre doppelte akademische Zugehörigkeit sowohl zu Südafrika als auch zu Frankreich ermöglicht es Dr. Katja Gentric, neue Perspektiven auf die künstlerischen Verbindungen beider Kulturkreise zum Gewinn eines neuen Verständnisses von Kunst und deren Wahrnehmung als politisch engagierte Äußerung zu entwickeln. Die Aufarbeitung der Apartheid ist längst noch nicht abgeschlossen. Vor dem Hintergrund des gegenwärtigen weltweiten Kampfes der Black Lives Matter-Bewegung erfährt das Thema ‚Rassismus‘ eine unverkennbare Aktualität. Günther Uecker zählt zu den Künstler*innen, die ihre Stimme gegen menschliches Leid, Unterdrückung, Gewalt und die Verletzung des Menschen durch den Menschen, bis heute erheben.